TAG Heuer – Luxusuhren aus der Schweiz

TAG Heuer ist ein Schweizer Produzent von Luxusuhren, inzwischen der viertgrößte in der Welt. Das Unternehmen gehört heute zum französischen Konzern LVMH Moët Hennessy - Louis Vuitton S.A., dem weltweit tätigen Branchenführer in der Luxusgüterindustrie. TAG Heuer selbst ist in über 120 Ländern präsent. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahre 1860 von Edouard Heuer, einem damals zwanzigjährigen Schweizer Uhrmacher, in Saint-Imier in der französischen Schweiz. Später verlegte er das Unternehmen in das größere Biel. Heute hat es seinen Sitz in La Chaux-de-Fonds, wieder in den Schweizer Jurabergen. Weltweit werden etwa 1.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Und wie kommt das Kürzel TAG vor den Namen Heuer? 1985 wurde das Unternehmen von dem luxemburgischen Konzern Techniques d'Avant Garde oder kurz TAG aufgekauft. Später wurde es wieder ausgegliedert und kam schließlich 1999 unter die Fittiche von LVHM. TAG Heuer hat einige technische Highlights in seiner Geschichte aufzuweisen. 1882 erhielt das Unternehmen das erste Patent für einen Stoppuhrmechanismus. 1916 präsentierte es den ersten Chronografen mit Hundertstel-Sekunden-Anzeige. 1950 brachte es den ersten Chronografen mit Weltgezeitenanzeige heraus, produzierte 1983 den ersten Quarzchronografen mit Analoganzeige und präsentierte 2005 den ersten mechanischen Armband-Chronografen mit einer Messgenauigkeit von einer Hundertstelsekunde.

Nicht jedem ist es möglich eine TAG Heuer Luxusuhr zu kaufen. Gern steht Ihnen bei der Finanzierung einer TAG Heuer Luxusuhr Barclaycard zur Seite. Warten Sie nicht, und beantragen Sie noch heute einen Online Sofortkredit.

Schon immer war das Unternehmen mit dem Sport verbunden. Seine Produkte wurden bei Olympischen Spielen und bei Autorennen zur Zeitmessung eingesetzt. Bekannte Namen aus der Rennszene machen für TAG Heuer Werbung, und verschiedene Kollektionen tragen Namen, die die Verbindung zum Automobilsport dokumentieren: beispielsweise TAG Heuer SLR, Carrera, Silverstone. Doch auch andere Sportarten kommen nicht zu kurz. Gemeinsam mit Tiger Woods wurde eine Uhr für Golfer entwickelt, die Kollektion Aquaracer ist für Segler und Wassersportler gedacht. Dass sich auch bekannte Größen aus der Unterhaltungsbranche mit Uhren von TAG Heuer schmücken, versteht sich da von selbst.

Wie im Luxussegment üblich, gibt es auch bei TAG Heuer gelegentlich limitierte Kollektionen zu besonderen sportlichen Ereignissen. Sie dokumentieren beispielsweise die Verbindung zur amerikanischen IndyCar-Rennserie oder die alpine Skiweltmeisterschaft in 2003 im schweizerischen St. Moritz. Solche exklusiven Serien haben einen hohen Sammlerwert, falls sie überhaupt zu finden sind. Gleiches gilt für ältere Modelle, von denen oft nur wenige Exemplare vorhanden sind; ein Beispiel dazu ist die in verschiedenen Ausführungen produzierte Autavia, von deren erster Auflage nur noch etwa fünf Stücke bekannt sind.

Die weltweite Bekanntheit von TAG Heuer resultiert nicht zuletzt aus den international bekannten Größen aus Sport und Filmindustrie, die für TAG Heuer werben. Dazu zählen beispielsweise die Amerikaner Brad Pitt oder Kurt Busch, die Australierin Delta Goodrem, der Finne Kimi Raikkönen, der Spanier Fernando Alonso, der Chinese Yao Ming, der Inder Sha Rukh Khan, der Franzose Sébastien Bourdais oder die Russin Maria Scharapowa.

Als weiteres Produkt wurde im Jahre 2002 die Produktion von Sportbrillen aufgenommen. Diese auf hohe Belastungen bei sportlichen Ereignissen abgestimmten Brillen finden ebenfalls im Automobilsport Verwendung.

Hier geht es um Hersteller >>>

Floristik | Fussball | Trauringe | Versicherungen | Wasserbetten | Feng Shui